Am Anfang konnte ich es kaum glauben ..

Dann folgte eine intensive Recherche über die von Professor Dr. Albrecht Roßbach abgegebenen fehlerhaften Gutachten zum Vergleich ausländischer Zahnmedizinabschlüsse mit dem deutschen Studiengang. Die Ergebnisse sind erschreckend ....

Der Gutachter verwendet in seinen Gutachten stets einen selbstkonstruierten suggerierenden "Beispielstundenplan 2 der Studienreformkommission Zahnmedizin", den es allerdings nie gegeben hat und den anscheinend auch bisher nur selten jemand sehen wollte, bzw. angefordert hat.

Die höchstrichterliche Rechtsprechung bei Approbationsentscheidungen bezog sich zunächst stets auf einen "Beispielstudienplan 2 der Studienreformkommission Zahnmedizin", bis auch der Beispielstundenplan in der Rechtssprechung auftauchte und sich manifestierte. Roßbach begründet stets seine vernichtenden Gutachten mit seinem Beispielstundenplan 2, bei dem die Gerichte anscheinend davon ausgehen, dass es die Inhalte des "Beispielstudienplan 2" sind .......

Es ist nach dem derzeitigen Stand meiner Recherchen davon auszugehen, dass in zahlreichen Approbationsverfahren die Verwaltungsgerichte aufgrund der Expertise des Gutachters Prof. Dr. Roßbach, der sich stets auf seinen eigenen kreierten Beispielstundenplan 2 bezieht, ihre Urteile gefällt haben, bzw. in vielen Klageverfahren nach den Roßbach-Gutachten die Klage auf Erteilung der Approbation zurückgenommen wurde.

Durch seinen mit suggerierender Bezeichnung verwendeten "Beispielstundenplan 2 der Studienreformkommission Zahnmedizin" wurden Kläger und Gerichte getäuscht, da das von dem Gutachter geschaffene Dokument erheblich von dem offiziellen "Beispielstudienplan 2 der Studienreformkommission Zahnmedizin" zum Nachteil der Kläger abweicht.

"Denn der seitens des Gutachters Prof. Dr. Rossbach nach dem 01.07.2002 selbst verfasste „Beispielstundenplan 2“ weicht von dem aktuell geltenden offiziellen „Beispielstudienplan II vom 23.02.1990“ durch eine erhöhte Stundenzahl, andere Fächer, Fächerbezeichnungen und den Einsatz von Stundenfeldern für Vor- und Hauptprüfungen ab. Der besondere Einsatz von Stundenfeldern für die Prüfungen ist im übrigen auch nicht nachvollziehbar, da diese Prüfungen außerhalb der Studiengänge stattfinden und folglich in dem offiziellen Beispielstudienplan II vom 23.02.1990 auch nicht auftauchen."

aus einem Rechtsanwaltsschriftsatz 2012

Auf diese Art und Weise wurden viele Approbationsverfahren Zahnmedizin im Keime erstickt, da anscheinend aufgrund einer Gutachtergläubigkeit bisher niemals die Grundlage der Roßbachgutachten, der "Beispielstundenplan 2 der Studienreformkommission Zahnmedizin" in Frage gestellt, bzw. hinterfragt wurde. ‚Ich recherchiere in dieser Sache als Journalist sehr intensiv und werde weitere Details veröffentlichen.

Wenn Sie betroffen sind oder weitere Quellen zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse im Bereich Zahnmedizin benötigen, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf unter

gutachten@rossbach-beispielstundenplan.de

Hier finden Sie zusätzlich einige relevanten Recherchen meiner journalistischen Aufbereitung für ein Buch über die Anerkennung ausländischer Approbationen in der Zahnmedizin. Es zeichnete sich dabei ab, dass ein "anerkannter" und immer wieder eingesetzter Gutachter seine Gutachten auf einem skandalösen selbst erstellten Dokument mit suggerierender Bezeichnung abstellt.

Die Navigation zeigt die geplanten Seiten ..........

Startseite / Willkommen

GUTACHTER - STORY

die Buchidee
+ geplante Kapitel
die Vorgeschichte
+ die Recherche

RECHTSPRECHUNG

+ Verwaltungsgericht
+ Oberverwaltungsgericht

BEISPIELSTUNDENPLAN

Beispielstundenplan 2 Fake
Beispielstudienplan 2 ZVS
Rossbach in den Medien

FAKTEN

Gutachter und Gutachten
+ Ausbildungspläne ZM
+ Studienvergleich D - UKR
--> Gästebuch
--> Forum
Impressum / Pressekodex

ROSSBACH IRRTÜMER

Zahnersatz
Werkstoffkunde
Präklinische Fächer

Falsche Approbationsgutachten Zahnmedizin
durch Prof. Dr. Albrecht Roßbach

Willkommen, liebe Zahnärzte,

inzwischen hat sich EINIGES getan. Auf der Seite approbations.center finden Sie die aktuellesten Entwicklungen zum Thema Approbation für Zahnärzte aus Drittländern.